thumb
Name:
Malkowski, Hans
Geboren:
29. April 1901 (nach anderen Angaben 1900), Berlin
Bio:
Elektriker. Seit 1919 Mitglied der KPD, von 1920 bis 1923 KAPD, dann wieder KPD, Instrukteur im UB Berlin-Südost. Im Juni 1933 nach Prag, im Oktober 1935 in die Sowjetunion emigriert. Im Mai 1937 in Moskau verhaftet.
Tod:
Web:
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 145

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aus einem bestimmten Blickwinkel betrachtet,

ist das Erschreckendste auf der Welt das eigene Leben,
die Tatsache, dass es nur dir selber gehört und sonst niemanden.

 

John Updike in memoriam