thumb
Name:
Becker, Anatol
Geboren:
1. Juli 1903, Akkermana/Bessarabien/Rumänien
Bio:

Ingenieurstudium in Hannover, KPD-Mitglied, Lehrer an der Berliner Marxistischen Arbeiterschule, Ehemann von Carlo Neher. Ingenieur im Werkzeugmaschinenwerk "Ordschonikidse", wohnhaft in Moskau, ul. Krasnoprudnaja 36. Verhaftet am 12. Mai 1936; beschuldigt der Teilnahme an einer antisowjetischen terroristischen Organisation, vom Militärkollegium des Obersten Gerichts der UdSSR am 12. Mai 1936 zum Tode verurteilt, am 31. Mai 1937 erschossen. Rehabilitiert am 21. Mai 1959. Bestattungsort Friedhof Donskoe, Grab 1.

Web:
www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Texte_27.pdf
Literatur:

Nir-Vired, Bettina, Reinhard Müller, Irina Scherbakowa, Olga Reznikova (Hrsg.): Carola Neher - gefeiert auf der Bühne - gestorben im Gulag. Berlin 2016; Lukács, Georg, Johannes R. Becher, Friedrich Wolf u.a.: Die Säuberung. Moskau 1936: Stenogramm einer geschlossenen Parteiversammlung. Reinbek b. Hamburg: Rowohlt, 1991, S. 290

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn ein Dummkopf einen Stein in den Garten wirft,
können ihn tausend Weise nicht entfernen.

(zit. nach Joseph Roth, Brief an Arnold Zweig vom 28. August 1934)