thumb
Name:
Baumann, Gustav
Geboren:
Bio:

Berliner Kommunist. Arbeitete nach der Emigration in Moskau als Koch im "Hotel Lux", der Unterkunft der Komintern-Führer. Der beinamputierte Baumann starb im Gefängnis.

Tod:

Der beinamputierte Baumann starb im Gefängnis.

Web:
Literatur:

Weber, Hermann: "Weiße Flecken" in der Geschichte. Die KPD-Opfer der Stalinschen Säuberungen und ihre Rehabilitierung. Berlin: LinksDruck, 1990, S. 77

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Täglich fit mit drei Gramm Shit

 

(Guru Guru)