thumb
Name:
Bär, Jakob, Dr.
Geboren:
22. September 1894
Bio:

Promotion (Dissertation: Über einige Fälle von Säureverätzungen des Auges, Heidelberg 1923). Arzt in Berlin, Mitglied der KPD. 1933 Emigration, lebte auf der Krim. 1937 zusammen mit seiner Frau verhaftet. Kam ums Leben

Tod:

Kam ums Leben

Web:
Literatur:

Weber, Hermann: "Weiße Flecken" in der Geschichte. Die KPD-Opfer der Stalinschen Säuberungen und ihre Rehabilitierung. Berlin: LinksDruck, 1990, S. 76

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es ist eine von mir oft ausgesprochene Theorie, daß alle Menschen von übeln Dünsten, ungraziösem Äußeren, häßlichem Gesicht, kurz: die Pechvögel in der Liebe, einer nationalistisch-antisemitischen Gesinnung zuneigen!

Anton Kuh