thumb
Name:
Olberg-Braun, Sulamith
Geboren:
1909
Bio:
Lettin, Mitglied der KPD in Berlin, kam im Juli 1932 in die UdSSR, war Stenotypistin und Übersetzerin beim Exekutivkomitee der IRH. Im Zusammenhang mit der Anklage gegen ihren ersten Ehemann Valentin Olberg vor Oktober 1936 verhaftet, kam in das Lager Solovki, von dort im Oktober 1937 in den Forst Sandormoch/Karelien überführt, wo sie neben weiteren 1110 Häftlingen auf Beschluss der Sonderberatung der Verwaltung des NKWD für das Leningrader Gebiet am 3. November 1937 erschossen wurde.
Tod:
Am 3. November 1937 erschossen
Web:
www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-%2363%3B-1424.html?ID=4855
Literatur:

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Gedenken aber an jene, die vor uns lebten, hütet den großen Zusammenhang, 
es bewahrt uns vor der Verflachung, es ist ein Schutz vor dem Nichts.

(Gertrude v. Schwarzenfeld, Cornwall, 1982)