thumb
Name:
Naumann, Walter
Geboren:
9. Mai 1908, Planitz/Sachsen
Bio:
Angestellter. Seit 1929 Mitglied der KPD. Politische Areit im UB Berlin-Neukölln. Im Oktober 1933 Verhaftung durch die Gestapo. 1934 in die Sowjetunion emigriert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Marx-Engels-Lenin-Instituts in Moskau tätig. Auf Beschluss einer Sondersitzung vom 15. Mai 1936 zu 5 Jahren Haft verurteilt, kam in das Lager Workuta.
Web:
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 158

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wem einmal das Rückgrat gebrochen wurde
Der ist kaum dazu zu bewegen
Eine aufrechte Haltung einzunehmen
Denn die Erinnerung
An das gebrochene Rückgrat
Schreckte ihn.

(Johannes R. Becher, Aus dem Nachlass)