thumb
Name:
Naumann, Walter
Geboren:
9. Mai 1908, Planitz/Sachsen
Bio:
Angestellter. Seit 1929 Mitglied der KPD. Politische Areit im UB Berlin-Neukölln. Im Oktober 1933 Verhaftung durch die Gestapo. 1934 in die Sowjetunion emigriert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Marx-Engels-Lenin-Instituts in Moskau tätig. Auf Beschluss einer Sondersitzung vom 15. Mai 1936 zu 5 Jahren Haft verurteilt, kam in das Lager Workuta.
Tod:
Web:
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 158

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen.

So wird dir Ärger erspart bleiben.

 

(Konfuzius)