thumb
Name:
Baumann, Oskar Ernst
Geboren:
11. Juni 1906, Wattenscheid
Bio:

Bergmann. Von der Gestapo gesucht, flüchtete er in die UdSSR. Ansiedlung in Leninsk in Westsibirien. Heirat mit Viktoria Zychanowicz. Am 23. August 1937 wegen "Spionage" verhaftet und zu 15 Jahren Freiheitsentzug verurteilt, u.a. in Solj-Iletzk inhaftiert. Am 19. Januar 1938 wurde Viktoria Baumann auf Anordnung der Kommission des NKWD und des Staatsanwalts der UdSSR zur Höchststrafe verurteilt und am 10. Februar erschossen. Oskar Baumann starb am 14. Januar 1940 an Lungentuberkulose.

Tod:

Oskar Baumann starb am 14. Januar 1940 an Lungentuberkulose

Web:
Literatur:

Weber, Hermann: "Weiße Flecken" in der Geschichte. Die KPD-Opfer der Stalinschen Säuberungen und ihre Rehabilitierung. Berlin: LinksDruck, 1990, S. 76; Mensing, Wilhelm: Von der Ruhr in den GULag. Opfer des Stalinschen Massenterrors aus dem Ruhrgebiet. Essen: Klartext, 2001, S. 173-175

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quatsch Dich ruhig aus, Du Spaßvogel.

Melendez Jr. (Tito Goya) zu Peter Janeway (William Devane) in:
"Der Marathon Mann" (USA 1976)