München 1897-1898

Das Universitätsarchiv der Ludwig-Maximilians-Universität München teilt auf Anfrage am 10. April 2002 mit:

“Otto Gross aus Graz studierte als ordentlicher Hörer im Sommersemester 1897 und im Sommersemester 1898 Medizin an der Universität München. Dies geht aus den semesterweise erschienenen Personalverzeichnissen der LMU München hervor.

Die universitären Veranstaltungen, die Gross während seines Studiums belegte und für die er auch Gebühren entrichten mußte, werden in den Belegblättern dokumentiert. Diese können aus konservatorischen Gründen jedoch nicht kopiert werden; die Eintragungen daraus folgen in zitierter Form:

”Belegblatt Sommersemester 1897 (Signatur: UAM, Stud-BB-77):

- Prof. Dr. Klaussner: Chirurg. diagnost. Curs (2 Wochenstunden/16 Mark)
- Prof. Dr. Klaussner: Chirurg. therapeut. Curs (2 Wochenstunden/16 Mark)
- Prof. Dr. Winkel: Gynaek. Klinik (6 Wochenstunden/31 Mark)
- Pro Reisingeriano (16 Mark)
- Dr. J. A. Altmann: Gynaek. diagn. Curs (-/36 Mark)
- Dr. Stumpf: Geburtshilfl. Op. Curs (-/26 Mark)
- Dr. Klein: Geburtshilfl. Op. Curs (-/32 Mark)

Belegblatt Sommersemester 1898 (Signatur: UAM, Stud-BB-93):

- Prof. Dr. v. Ziemsen: Med. Klinik (6 Wochenstunden(31 Mark 50 Pfennig)
- Prof. Dr. Angerer: Chirurg. Klinik (6 Wochenstunden/31 Mark 50 Pfennig)
- Prof. Dr. Schech: Klinik der Krankheiten der Mundhöhle, der Nase des Rachens u. Kehlkopfes in Verbindung mit einem laryngoskop. Curs (2 Wochenstunden/21 Mark)
- Pro Reisingeriano (16 Mark)”


Es genügt nicht,

keine Meinung zu haben.

Man muß auch unfähig sein,

sie auszudrücken.

 

(Wolfgang Neuss)

who is online

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

twitter